Fest der Liebe,

  • Im Vorfeld auf den Valentinstag wurde am Sonntag, dem 12. Februar 2017, das mittlerweile schon zur Tradition gewordene „Fest der Liebe“ in der Pfarrkirche Manhartsbrunn gefeiert. Unser Kirchenchor wurde durch Michael Seiberle am Klavier begleitet. Im Rahmen dieser Heiligen Messe segnete Lawrence sehr viele Ehepaare und Familien.

    Die Tradition des Valentinstags wird heute zumeist auf die Überlieferung von Bischof Valentin von Rom bzw. Valentin von Terni zurückgeführt, welche als Märtyrer starben. Valentin von Rom soll als Priester Paare trotz des Verbots durch Kaiser Claudius II. nach kirchlichem Ritus getraut haben. Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen demnach unter einem guten Stern. Auf Befehl des Kaisers wurde er am 14.2.269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet. Valentin von Terni wurde wegen seiner heilenden Fähigkeiten nach Rom gerufen, um den verkrüppelten Sohn eines Rhetors zu heilen. Auf Grund seines Erfolges wurde er auf Anordnung des Präfekten verhaftet und enthauptet. Ob es sich bei Valentin von Rom und Valentin von Terni um ein und dieselbe Person handelt konnte bis dato nicht geklärt werden.

    Aufgrund dessen wird der 14.2. seit sehr langer Zeit als „Tag der Liebenden“ gefeiert.

    Im Anschluss an diese feierliche Messe wurde zu einer Agape in den Pfarrhof geladen, bei welcher es in gemütlicher Atmosphäre ein lehrreiches Bibelquiz für Jung und Alt zu lösen galt.

    Manuela SIGL